Welthunger 2018: Teil 1 – Bestandsaufnahme


Diese Artikelserie beleuchtet Zahlen, Gründe und Folgen zum Thema Welthunger & Unterernährung im Jahr 2014. Zunächst betrachten wir die Fakten – wo und wie viele Menschen Hunger leiden und was die zwei Arten der Unter-/ Mangelernährung sind.

In weiteren Artikeln geht es dann um die gesundheitlichen Folgen einer Mangelernährung und die tieferliegenden Ursachen. Wichtig ist mir dabei, wie immer, die Probleme und Entwicklungen in den Kontext des Weltgeschehens einzufügen. Man kann das Thema Welthunger nicht isoliert betrachten. Unsere Welt ist hochvernetzt und so müssen auch Probleme angegangen werden.

Die 2 Arten der Unterernährung

bugas sa klamot

Quelle: Die erste, wichtigere und allgemein bekanntere Form der Unterernährung ist der Mangel an Kalorien und Proteinen.

Unser Körper spaltet die Nahrung auf und entnimmt ihr dabei Energie (gemessen in Kalorien). Diese Energie ist das Benzin unseres Motors – ein Mangel davon wird den Motor zum Stillstand bringen. Damit will ich übrigens nicht sagen, dass die reine Kalorienanzahl entscheidend ist für unseren “Energiehaushalt”.

Proteine haben vielfältige Aufgaben u.a. sind sie für den Muskelaufbau/ und -erhaltung zuständig und liefern uns wichtige Aminosäuren.

Jetzt fragst du dich vielleicht: “Was ist mit dem Rest in der gesunden Nahrung? Den Vitaminen und Mineralien..sind die nicht Überlebenswichtig und für den Welthunger verantwortlich?”

Du hast recht – genau das ist die 2. Art der Unterernährung: Der sogenannte “Mangel an Mikronährstoffen“.

Jeder dritte (!!) in Entwicklungsländern leidet an Vitaminmangel, zu den Folgen komme ich im zweiten Teil dieser Serie.

Wie viele Menschen leiden Hunger?

ambot1

Derzeit gibt es ca. 7,1 Milliarden Menschen auf der Erde, laut “The United Nations Food and Agriculture Organization” leiden davon rund 870 Millionen an Unterernährung (hier Mangel an Kalorien).
Mach dir das kurz bewusst… 870 Millionen von 7,1 Milliarden! Also jeder achte Mensch! Welthunger ist also wirklich ein passender Begriff.
Nur 16 Millionen davon leben in “entwickelten Ländern”…hier leiden die Menschen eher an Überernährung…

Dabei hat sich seit 1990 das Verhältnis sogar noch gebessert! (830 Millionen unterernährte Menschen bei einer Weltbevölkerung von 5,4 Milliarden)

Gebessert hat sich die Lage vor allem in Asien (30% weniger) Lateinamerika und der Karibik – jedoch auf Kosten der natürlichen Ressourcen, einem erhöhten Pestizideinsatz und einer Verschlechterung der Bodenqualität. Dadurch entstehen für die Zukunft unabschätzbare, negative Folgen. Insofern könnte die momentane Besserung ein bloßes zeitliches Verschieben der Probleme bedeuten.

Mehr als je zuvor leidet Afrika – seit 1990 stieg die Zahl von 175 auf 240 Millionen Unterernährte.

Welthunger betrifft vor allem Kinder

fruits market

Zunächst muss man festhalten: Die Entwicklung von Kindern startet nicht mit der Geburt, sondern bereits im Mutterleib.

In Entwicklungsländern kommt jedes sechste (!) Baby mit Untergewicht zur Welt.
Diese Kinder leiden weit überdurchschnittlich häufig an einer verminderten Lernfähigkeit, mentalen Störungen, an Blindheit (Vitamin A Mangel) und erleiden häufiger den plötzlichen Kindstod.
Nicht zu vergessen, dass allgemein das Immunsystem geschwächt ist und Krankheitserreger nicht effektiv bekämpft werden können.
So kommt es z.B. schneller zu Durchfall => was wiederum für eine noch schlechtere Nährwertaufnahme sorgt => was noch weiter den Körper und das Immunsystem schwächt. Ein Teufelskreis.

70% der unterernährten Kinder leben in Asien, 26% in Afrika.

11 Millionen Kinder sterben jedes Jahr an Unterernährung und dessen direkten und indirekten Folgen.
Das sind mehr als 30 000 pro Tag!!

Ein Kind von 15 wird nicht das 5. Lebensjahr erreichen.

Das sind die schockierenden Fakten.

Fazit

Der Welthunger ist auch im Jahr 2014 noch immer weit verbreitet und die Besserung seit 1990 könnte ganz neue, zukünftige Probleme bedeuten.
Dabei besteht das Problem der Unterernährung aus mehr, als nur zu wenigen Kalorien.
Viele Menschen bemühen sich selbst nicht um eine abwechslungsreiche Ernährung und sind sich der möglichen Folgen nicht bewusst. Obwohl sie genügend Kalorien aufnehmen, ernähren sie sich doch mangelhaft.

Und die Menschen, die sowieso schon zu wenig haben, müssen das nehmen was sie bekommen.

Wir sehen also: Das Problem des Welthungers ist vielfältig und komplex.

2 Milliarden Menschen (!!) zeigen Mangelerscheinungen an Vitaminen, Eisen usw. – vielleicht auch du. Welche Folgen das haben kann, dazu mehr im zweiten Teil.

VITAMIN B MANGEL

Leiden Sie unter Müdigkeit, Schlaf- störungen oder Nervosität?

Möglicherweise die ersten Anzeichen für einen Mangel an Vitamin B. Ein Vitamin B Mangel ist trotz gesunder Ernährung häufig und die Symptome sind viel- seitig, da die B-Vitamine vor allem für den menschlichen Stoffwechsel zustän-dig sind und damit unseren gesamten Körper betreffen. Der Komplex der B-Vitamine ist daher auch für das Funktionieren vieler Organe zuständig. Früh ergrautes Haar oder Haarausfall, aber auch Depression, Immunschwäche, Hauterkrankungen und sogar ein hoher Cholesterinspiegel können Folgen von Vitamin B Mangel sein. Vitamin B Mangel betrifft den ganzen Körper, von Haut und Haar bis zu den Nerven, dem Verdauungsapparat und die Leber.

vitaminb12

Was sind die häufigsten Symptome eines Mangels des speziellen Vitamin B12?

Vitamin B12 Mangel Symptome

Eine Liste von Lebensmitteln die das wertvolle Vitamin B und Vitamin B12 noch in geringem Ausmaß enthalten finden Sie hier

Vitamin B12 Lebensmittel

Warum die Zuführung von Vitaminen in herkömmlichen, in der Apotheke und im Supermarkt erhältlichen, Tabletten bzw. Kapseln unzureichend ist erfahren Sie hier

Vitamin B12 Tabletten

Frage: Wenn also Vitamine und Mineralien, und ganz speziell das wertvolle Vitamin B12, nur mehr im unzureichenden Ausmaß in unseren Lebensmitteln aus dem Supermarkt vorhanden sind, gibt es dann überhaupt noch eine Möglichkeit seinen täglichen Nährstoffbedarf auf natürliche Weise zu decken

Die Antwort lautet: JA

VITANUTRA: Das wohl stärkste flüssige Antioxidant

Sie sind noch nicht wirklich sicher was Sie von der Sache halten sollen und brauchen einfach noch mehr Informationen und Hintergrundwissen zu diesem Thema? Und das wenn möglich risikolos und unverbindlich?

Kein Problem! Dann tragen Sie sich doch kostenlos und völlig unverbindlich in unseren Verteiler ein und erhalten Sie noch heute Ihr exklusives Geschenk.

Ausserdem erfahren Sie

  1. warum 97% aller Todesursachen durch eine dauerhafte Unterversorgung von lebensnotwendigen Nährstoffen bedingt sind
  2. … wie Sie mit dem Wissen über die 91 essentiellen Nährstoffe ihre Lebens-dauer und ihre Lebensqualität auf natürliche Weise positiv beeinflussen können
  3. … und welche Schritte Sie sofort umsetzen können um ab sofort ein gesünderes, vitaleres Leben zu führen.

Natürlich können Sie sich zu jedem Zeitpunkt mit nur einem Klick aus unserem Verteiler wieder austragen.

Das blaue Dopping im Fußball

 

viagrafootball

Viagras Hauptinhaltsstoff Sildenafil ist auch ein Mittel gegen Höhenkrankheiten, dies macht sich nun eine Peruanische Fußballmanschaft zu eigen für Trainingsorte die in 3000 m Höhe der Anden liegen.

Sildenafil soll dabei wirken dass die Fußballer nicht schlapp machen und die Lungenfunktion in der Höhenlage bestens funktioniert. Der potenzmittel Viagra-Wirkstoff wird von den Kickern aus dem Flachland den Blutdruck senken und den Schwindel (Übelkeit) überwinden. Auch die Schlappheit und Atemnot sollte dann der Vergangenheit angehören.

Diese Aussage bestätigen auch bekannte Sportmediziner von der Sporthochschule in Köln. Diese betonen, dass die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Muskeln verbessert werden. Dadurch sollte auch ein Leistungssteigernder Effekt auftreten. Nun könnte man von einer “Dauererektion” beim Sport ausgehen, aber hier entkräfteten die Mediziner, dass man eregt sein müsste und bei Sportarten wie Fahrrad fahren, dies eh ausgeschlossen ist. Fußballspieler könnten mit einer theoretischen Erektion rechnen.

Diverse Fußballmanschaften in Brasilien und Spanien nutzen dieses “Geheimrezept” schon, zwar immer unter dem Deckmantel des Höhentrainings, der Vorteil der besseren Durchblutung sowie Sauerstoffversorgung lässt sich allerdings nicht leugnen.

Angst vor Dopping-Kontrollen muss auch der Viagra Nutzer bei Kontrollen nicht haben, denn Sildenafil steht nicht auf Internationalen Dopping-Liste. Spekuliert kann nun nur noch werden, ob die Spielerfrauen auch mit ins Trainingslager fahren dürfen oder zumindest in der Unterkunft warten. Fest steht aber, dass fast alle Spieler glücklich am nächsten Morgen zum Training erschienen sind.