Fast Food Konsum = Sucht?!


Richtig gelesen. Die Begründung für diese Aussage findest du in meinem letzten Artikel:

Fast Food – die schockierenden Auswirkungen auf deinen Körper und Geist!

Fast Food hat wirklich verheerende Auswirkungen auf Menschen und das ist nicht übertrieben ausgedrückt!

Eine Sucht spielt unfair, kann aber ausgetrickst werden! Süchte benutzen wirklich hinterhältige Tricks.

 

set free

Du musst nur an eine “erfrischende Cola” denken, nur einen Burger riechen und dein Gehirn verknüpft es sofort mit vergangenen Erlebnissen wo du infolge Fast Food Konsums einen Schwall an Dopamin abbekommen hast.

Klingt ja gut! Glückshormone beim Burger essen…

Das Problem ist nur, dass dein Gehirn von chemischen Zusatzstoffen und raffinierten Zusammensetzungen der Inhaltsstoffe ausgetrickst wird. Ihm wird eine reichhaltige, wohltuende Speise vorgespielt!

Lebensmittelfirmen benutzen hierfür sehr ausgeklügelte Tricks um deinen Fast Food Konsum zu erhöhen:

  • verschiedene Konsistenzen verbinden (erst hart – dann innen cremig)
  • verbinden von Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett usw in nur einem Biss, das erscheint unseren Gehirnen wie eine besonders attraktive Speise
  • im Mund werden z.B. nicht nur die für das Süßempfinden zuständigen Rezeptoren angesprochen, sondern süße, saure & salzige gleichzeitig!
  • du sollst sogar zum sabbern angeregt werden!…denk an die Schokolade, die so angenehm im Mund dahinschmilzt…
  • Dadurch verteilt sich das gesamte Geschmackserlebnis auf einen größeren Bereich im Mund und wird intensiver wahrgenommen

Dieses interessante Thema, wäre aber eher ein eigener Artikel ;)

Süchte bilden in deinem Gehirn sozusagen neuronale Autobahnen, die zerstörerisch für deine Gesundheit sein können, weil sie fortan unterbewusst weiterlaufen und deine Entscheidungsfindung beeinflussen.
Das Gute ist aber: Diese “Autobahnen” bauen sich ungenutzt von alleine wieder ab…genau wie eine reale asphaltierte, aber stillgelegte Autobahn von der Natur zurückerobert wird.

Genau an dieser Stelle kann man ansetzen!

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>